+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Voraussetzungen für den Wechsel zur PKV

  1. Hans-DieterHans-Dieter ist offline
    Unwissender
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2

    Voraussetzungen für den Wechsel zur PKV

    Guten Tag allerseits,

    ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass man mir helfen kann!
    Ich bin 53 Jahre alt und bin Angestellter in einem mittelständischen Unternehmen. Einige meiner Kollegen sind in die private Krankenversicherung gewechselt und nun wüsste ich gerne, welche Voraussetzungen man erfüllen muss, um wechseln zu dürfen. Hängt das nur vom Gehalt ab oder muss man kerngesund sein oder noch etwas ganz anderes?

    Freundliche Grüße

    Hans-Dieter

  2. seppo_17seppo_17 ist offline
    Unwissender
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    3
    Hallo Hans-Dieter,
    willkommen im PKV Forum.
    Ich verweise hierbei auf Wikipedia:
    Private Versicherungsunternehmen machen den Vertragsabschluss von Geschlecht, Alter, Gesundheitszustand, Einkommen, Beruf und der zu versichernden Leistung abhängig. Bei bestimmten Krankheitsrisiken oder bereits vorliegenden Erkrankungen wird ein diesbezüglicher Leistungsausschluss oder Risikozuschlag erhoben. Ausgenommen hiervon ist der Basistarif.
    Wenn du als wechseln möchtest, musst du dich einem Gesundheitscheck unterziehen (es sei denn, du möchtest lediglich den Basistarif in Anspruch nehmen). Abgesehen davon musst du im letzten Jahr oberhalb der Versicherungspflichtgrenze gelegen haben, die liegt 2011 bei 49.500€ und wächst jährlich. Beachte auch, dass ein Wechsel zurück in die GKV zwar prinzipiell möglich ist, jedoch nur unter bestimmten Bedingungen:
    1. Du musst unter 55 Jahre alt sein (was bei dir ja bald nicht mehr der Fall sein wird...)
    2. Du musst wieder unter die 49.500€ fallen (was, unvorhergesehene Arbeitlosigkeit ausgenommen bei den meisten Versicherten doch unwahrscheinlich ist)
    War das hilfreich, oder brauchst du noch mehr Informationen?

  3. Hans-DieterHans-Dieter ist offline
    Unwissender
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2
    Lieber seppo_17,

    potzblitz, das ging ja fix. Vielen Dank für die Antwort, meine Fragen zu den Voraussetzungen für die PKV sind erstmal beantwortet. Da ich unter einer chronischen Krankheit leide und daher auf bestimmte Leistungen angwiesen bin, wird der Wechsel wohl schwierig, aber ich werde mich weiter informieren. Das Forum ist schon mal eine Hilfe gewsen.

    Herzlichen Dank

    Hans-Dieter

    P.S.: Vielleicht gibt es ja jemanden mit ähnlichen Voraussetzunge. Könnte jemand Erfahren und Berichte mitteilen, wie es in Privaten Krankenkassen mit besagtem Gesundheitscheck aussieht und wie stark chronische Leiden sich in der Beitragshöhe niederschlagen?

  4. motormotor ist offline
    Unwissender
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    2
    Man muss sich nicht zwangsweise einer Rundumuntersuchung unterziehen. Die Krankenkasse möchte ja nur ihr Risikio kalkulieren. Wenn du mit 53 allerdings angibst, du seist kerngesund und gingest nur einmal im Jahr zur Kontrolluntersuchung bzw. zur Vorsorge, dann ist die Wahrscheinlickeit groß, dass das Misstrauen überwiegt. Natürlich ist man auch zu ehrlichen Angaben verpflichtet, um den Anspruch auf Versicherungsleistungen nicht zu verwirken.

  5. BoschBosch ist offline
    Unwissender
    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    1
    Grundsätzlich gilt, dass man in jedem Alter in eine private Krankenversicherung wechseln kann jedoch sollte man sich dessen bewusst sein, dass neben Risikozuschlägen (die unter anderem sich vor allem aus chronischen Krankheiten ergeben) auch Altersrückstellungsbeiträge gezahlt werden. Es handelt sich dabei um einen Puffer der eigentlich vom noch recht jungen Privatversicherten gezahlt wird um im Alter, in dem mit erhöhten Auftreten von Krankheiten zurechnen ist, die erhöhten Kosten zu decken, ohne die Beiträge zu erhöhen. Wie sich das jedoch verhält, wenn man im Recht hohen Alter erst in eine PKV Wechselt weiß ich nicht. Wenn du jedoch einen der (Link vom zuständigen Admin entfernt) bemühst könntest du zumindest einen groben Anhaltspunkt erhalten ob sich so ein Wechsel lohnt.

  6. B. HuberB. Huber ist offline
    Unwissender
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    2
    Vom Gehalt hängt das schonmal gar nicht ab, zumindest gehe ich in deinem Fall nicht davon aus. Viel wichtiger ist, ob das in diesem Alter überhaupt noch lohnenswert ist. Eine PKV lohnt sich eigentlich nur, wenn man noch jung ist und wenig zahlen muss. Im Alter werden die Kosten in der Regel ja rapide steigen und bei der gesetzlichen Krankenversicherung würdest du jetzt eben noch einen Teil bezahlt bekommen. Ist das nicht sinnvoller für dich? Also ich würde dir ehrlich gesagt nicht zu einem Umstieg in die private Krankenversicherung raten. Oder hast du mittlerweile die Schritte schon getätigt dahingehend?

+ Auf Thema antworten

Forumregeln

Forumregeln
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.